Vom Glück zu helfen: Eine Logopädin und ein Zahnarzt behandeln Quechua in Peru

Nicht in allen Ländern ist es selbstverständlich, dass Kranke die Therapie bekommen, die sie benötigen. In Peru ist zum Beispiel ist für Schlaganfall-Patienten oder Kinder mit Sprach- oder Sprechstörungen gar keine staatliche organisierte Hilfe vorgesehen. Eine Familie aus Oranienburg bei Berlin wollte etwas tun und ist nun schon zum zweiten Mal zu einem spendenfinanzierten Einsatz ins peruanische Hochland aufgebrochen. Vor allem bitterarme Quechua-Familien profitieren von der Behandlung der Logopädin und ihres Mannes, der vor Ort als Zahnarzt arbeitet.

Von Oranienburg nach Peru

Familie Minge oder vom Glück zu helfen

von Heike Bergt

Seit zwei Jahren sind Stefanie und Tibor Minge in Peru, arbeiten ehrenamtlich in einem Hospital, in dem den Ärmsten der Armen geholfen wird. MAZ fragte nach, wie es ihnen geht und ob sich ihre Mission erfüllt. Und es gibt auch familiäre Neuigkeiten: Ida Klara erblickte vor drei Monaten das Licht der Welt.

Hier der ganze Artikel

Erstellen Sie individuelle Wortlisten und Bilder für Ihre Patienten in unter 60 Sekunden mit unserem kostenlosen Generator – jetzt ausprobieren!



Erstellen Sie individuelle Wortlisten und Bilder für Ihre Patienten in unter 60 Sekunden mit unserem kostenlosen Generator – jetzt ausprobieren!

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *